Projekt 37_ Schule vor 100 Jahren

Im Projekt “Schule vor 100 Jahren” lernen die Schüler, wie eine damalige Unterrichtsstunde ausgesehen hat. Die Leitung unterliegt Fr. Schult, die Idee zu dem Projekt kam ihr durch den Anlass des hundertjährigen Jubiläums des KuBa-Gymnasiums. Jedoch ist es ihr auch ein persönliches Anliegen: “Die Kinder sollen nicht nur wissen, wie die Schule jetzt ist, sondern auch, wie die Schule früher war.” Am Projekt nahmen fünf bis zehn Schüler/-innen teil. In Gruppen haben sie die letzten drei Tage eigenständig recherchiert und am Ende ein Plakat zusammengestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Pädagogik des Unterrichts der damaligen Zeit. Um einen tieferen Einblick in das Thema zu bekommen, besuchen sie am ersten Projekttag das Heimatmuseum in Münstermaifeld. Die Atmosphäre ist immer sehr ruhig und alle Teilnehmer sind konzentriert bei der Arbeit. Am Ende des Projekts möchten die Schüler eine Unterrichtsstunde vor 100 Jahren vorspielen. Die ganze Zeit über merkte man das Interesse der Schüler für die Vergangenheit und sie konnten immer selbstständiger arbeiten. Zum Schluss ist alles, was sie am Schulfest sehen, ganz alleine von den Schülern erstellt worden. 

Bericht von Emilia C., Jana G., Sophie S., Mia R.