Projekt 36_ Bücher stützen, präsentieren und verkaufen

„Die Schüler finden sich heutzutage nicht mehr so gut im Alphabet zurecht“

Das sagte Frau Grunert über die Arbeit innerhalb ihres Projektes. Schon seit vielen Jahren gibt es die Bibliotheken an unserer Schule. Seit einigen Jahren wird die Unterstufenbibliothek von Frau Grunert geleitet und gepflegt. In diesem Jahr bietet sie anlässlich der Projektwoche und dem anstehenden Schulfest ein Projekt an, das sich gezielt mit der Neustrukturierung und Verschönerung der Unterstufenbibliothek beschäftigt. Dabei gestalten kreative Schülerinnen und Schüler verschiedene Elemente, damit man sich besser in den vielen Büchern zurechtfinden kann. Bereits am ersten Tag gestalten sie die bemalten Bücher für die alphabetische Ordnung in den Regalen. Außerdem dekorieren die Schülerinnen und Schüler während den Projekttagen die Regale, um die Atmosphäre schöner zu gestalten. Damit ihre kreativen Ordnungsideen Sinn finden, räumen sie die Bibliothek so um, dass eine entspannte und angenehme Leseatmosphäre entsteht.

Ebenfalls arbeitet das Projekt Malerei, welches von Frau Windheuser geleitet wird, mit dem Projekt von Frau Grunert zusammen. Diese gestalten die Wand und die Tür vor der Bibliothek mit von Büchern inspirierten Figuren.  Im Inneren der Bibliothek arbeiten alle sieben Schülerinnen und Schüler drei Tage lang an bemalten Büchern, Dekoelementen und vielen anderen kreativen Modulen. Sie verwenden alte Bücher, die man nicht mehr zum Lesen verwenden kann, um daraus zum Beispiel alphabetische Abtrennungen für die Regale zu machen. Dabei arbeiten sie mit allen möglichen Materialien, die der Kunstschrank zu bieten hat. Außerdem organisieren sie parallel zur ihrer kreativen Arbeit einen Bücherflohmarkt, bei dem nicht nur aussortierte Bücher aus der Bibliothek, sondern auch von den Schülern mitgebrachte Exemplare gegen eine Spende abgegeben werden. Mit dem damit verbundenen Erlös kann Frau Grunert dann neue Bücher für die Bibliothek anschaffen.

Ziel ist es am Ende natürlich nicht nur, die Bibliothek zu verschönern, sondern auch genug Geld zu sammeln, damit die Schülerinnen und Schüler unserer Schule noch mehr Spaß am Lesen und an verschieden Geschichten finden können. Ebenfalls gestalten sie Plakate, die sie am Schulfest auf dem Schulgelände aufhängen, um auf ihren Bücherflohmarkt aufmerksam zu machen. Freitags arbeitet die Gruppe an den letzten Zügen, die letzten Dekoelemente werden gebastelt und aufgestellt. Gegen zehn Uhr fängt die Gruppe an, den Bücherflohmarkt in und vor der Bibliothek aufzubauen. Auch im Werkraum arbeiten weitere Schülerinnen und Schüler aus anderen Projekten an kreativen Elementen.  Dabei werden viele Tische voll mit Büchern vor die Wandkunstwerke des Projektes von Frau Windheuser gestellt, die dann am Schulfest verkauft werden.

Bericht von Klara S., Jasemin K., Johanna R., Leo I.